5 hilfreiche Tricks, um Ihren Hund auf Reisen mitzunehmen

hilfreiche Tricks, um Ihren Hund auf Reisen mitzunehmen

Ihren Hund auf Reisen mitzunehmen- Seien wir ehrlich: Wenn Sie Ihr Haustier auf eine Reise mitnehmen, ist das wie wenn Sie ein Baby mitbringen. Sie müssen sicherstellen, dass Sie alles mitbringen, was es braucht, dass das Essen lange hält und dass Sie Leckereien und Spielzeug haben, um es zu beschäftigen und Ärger zu vermeiden. Während es eine Menge Arbeit zu sein scheint (besonders für Anfänger), ist es äußerst lohnend, mit Ihrem geliebten Hündchen Urlaub zu machen, ganz zu schweigen von Spaß!

Hier sind einige hilfreiche Tricks, die Sie ausprobieren können, wenn Sie Ihren Hund auf einen Roadtrip mitnehmen.

5 hilfreiche Tricks, um Ihren Hund auf Reisen mitzunehmen

Recherchiere

Wenn Sie Ihr Hündchen mitbringen, stellen Sie sicher, dass Ihr Aufenthaltsort hundefreundlich ist. Sie möchten kein schönes Hotel buchen, ankommen und herausfinden, dass es Regeln gegen Haustiere gibt, und Sie würden am Ende woanders übernachten. Besuchen Sie Websites wie Dog Friendly oder Bring Fido, um Hotels, Restaurants, Geschäfte, Geschäfte und sogar Raststätten zu finden, in denen Haustiere gestattet sind.

Bereiten Sie eine Checkliste vor

Hunde brauchen beim Ausgehen viele Dinge, besonders wenn Ihre Reise ein paar Tage oder länger dauert. Um sicherzustellen, dass Sie etwas Wichtiges nicht vergessen, erstellen Sie eine Checkliste mit den wichtigsten Informationen Ihres Haustieres. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Wasserschale, genügend Hundefutter, Kotaschen, eine Leine, ein Halsband, ein Etikett mit Ihrer Kontaktnummer, Pflegezubehör, ein Handtuch, einen Zwinger (insbesondere für große Hunde), sein Bett oder seine Decke mitbringen Spielzeug und natürlich Leckereien! Es ist auch praktisch, Medikamente, Krankenakten und Impfbescheinigungen mitzubringen.

Füttere ihn richtig

Füttern Sie Ihr Hündchen 3 bis 4 Stunden vor der Fahrt mit einer guten Mahlzeit, um unerwünschte Verschmutzungen im Fahrzeug zu vermeiden. Halten Sie ein paar Leckereien bereit, an denen er knabbern kann, um den Hunger zu bekämpfen, wenn Sie eine lange Fahrt machen. Sie können auch hundefreundliche Raststätten besuchen, um Ihr Haustier zu füttern und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Halten Sie ihn im Fahrzeug fest

Legen Sie Ihren Hund in einen Zwinger oder halten Sie ihn mit einem Haustiergurt fest, während das Auto in Bewegung ist. Dies dient nicht nur seiner Sicherheit, sondern auch der Sicherheit aller im Auto.

Halten Sie weißes Rauschen bereit

Wenn Ihr Hündchen besonders nachts zum Bellen und Reagieren auf Geräusche neigt, ist es ideal, Apps für weißes Rauschen auf Ihr Telefon herunterzuladen und ihn anhören zu lassen. Dies hilft ihm nicht nur beim Schlafen, sondern begrenzt auch die Außengeräusche, die er hört.

Probieren Sie diese hilfreichen Tricks aus, wenn Sie Ihren Hund auf einen Roadtrip mitnehmen, und Sie werden einen erholsameren Urlaub haben!

Mary James ist eine zertifizierte Hundeliebhaberin – sie liebt besonders ihren Yorkshire Terrier, Missy, der 8 Jahre alt ist. Durch all die jahrelange Erfahrung mit ihrem Hund sowie viele Nachforschungen und die Suche nach Ratschlägen von Experten hat sie sich sehr gut mit der Yorkshire Terrier-Rasse und den Hunden im Allgemeinen vertraut gemacht.

In Verbindung stehender Artikel

Wie sich der Besitz von Hunden über 80 Jahre verändert hat
Grundlegende Hundebefehle – Ausbildung eines Welpen
5 herausragende Designer-Hundetaschen – Pet Fashion
Möglichkeiten, einen Hund zu haben, machen Sie gesünder

5 Möglichkeiten, einen Hund zu haben, machen Sie gesünder

Während es nicht einfach ist, auf einen Hund aufzupassen und ihn aufzuziehen, ist das, was Sie dafür erhalten, so viel mehr als erwartet. Ihr Haustier zaubert nicht nur jedes Mal ein Lächeln auf Ihr Gesicht, wenn Sie nach Hause kommen, sondern es wirkt sich auch auf Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Wohlbefinden aus. Aufgrund der natürlichen Loyalität und der liebevollen Persönlichkeit eines Hundes ist es keine Überraschung, dass Hunde häufig in Krankenhäusern und Altenheimen gesehen werden – sie sind da, um Patienten aufzuheitern.

Hier sind 5 Möglichkeiten, wie Ihr Hund Sie gesünder macht:

Hilft gegen Stress zu kämpfen

Hunde verbessern nachweislich die Stimmung. Das Spielen mit einem Hund soll Serotonin (das Hormon für gute Laune) erhöhen und die Menge an Cortisol (Hormon für schlechte Laune) im Körper senken. Dadurch wird die Angst reduziert und Stress abgebaut.

Hält dich aktiv

Eckzähne sind von Natur aus aktive und verspielte Wesen. Sie haben viel Energie, die freigesetzt werden muss, deshalb wird ein täglicher Spaziergang dringend empfohlen. Hundebesitzer gehen im Allgemeinen eher spazieren und trainieren als Nicht-Hundebesitzer, da sie ihre Haustiere zu Spaziergängen begleiten, in den Park gehen oder einfach eine Partie holen müssen.

Hilft bei der Bekämpfung von Depressionen

Es ist erwiesen, dass ein Hund als Haustier ein wirksamer Weg ist, um Depressionen zu bekämpfen. Wenn Sie auf Ihren Hund aufpassen oder ihn einfach streicheln, setzt der Körper Dopamin und Serotonin frei, zwei Hormone, die nachweislich Depressionen reduzieren. Eckzähne eignen sich auch hervorragend für die Therapie – Berater, Krankenhäuser, Heime und zahlreiche Organisationen nutzen den Hundeservice für Patienten und Menschen mit Behinderungen.

Stärkt das Immunsystem

Laut medizinischen Studien haben Personen, die um Eckzähne herum aufgezogen wurden, einen höheren Spiegel einiger wichtiger Immunhormone, was ihnen ein stärkeres Immunsystem verleiht. Untersuchungen zeigen auch, dass diese Personen weniger wahrscheinlich Allergien haben.

Trägt zur allgemeinen Gesundheit und zum Wohlbefinden bei

Zahlreiche Studien zeigen, dass Menschen mit Hunden insgesamt eine bessere Gesundheit haben. Sie sind gut für die Herzgesundheit – diejenigen mit Fellbabys haben höhere Heilungsraten von Herzinfarkten. Die Interaktion mit Hunden hilft auch, Cholesterin, Triglyceridspiegel und Blutdruck zu senken.

Sie sehen, unsere pelzigen Freunde sind nicht nur da, um uns zum Lächeln zu bringen, sie machen uns auch viel gesünder! Wenn Sie das nächste Mal Freizeit haben, sollten Sie sicher sein, Zeit mit Ihrem Hund zu verbringen. Vergiss seine Leckereien nicht!

Mary James ist eine zertifizierte Hundeliebhaberin – sie liebt besonders ihren Yorkshire Terrier, Missy, der 8 Jahre alt ist. Durch all die jahrelange Erfahrung mit ihrem Hund sowie viele Nachforschungen und die Suche nach Ratschlägen von Experten hat sie sich sehr gut mit der Yorkshire Terrier-Rasse und den Hunden im Allgemeinen vertraut gemacht.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *